Digitalisierung und Demokratie: Politik und soziale Kosten der globalen Digitalisierung

Rohstoffe aus Konfliktgebieten, Akkord-Fertigung in Megafabriken, giftige illegale Elektronik-Schrott-Deponien. Welchen Einfluss haben wir und die Politik in Deutschland dabei?

WEED wurde 1990 gegründet und ist eine unabhängige Nichtregierungsorganisation.

Die sozialen und ökologischen Auswirkungen der Globalisierung verlangen nach einer Wende in der Finanz-, Wirtschafts- und Umweltpolitik hin zu mehr sozialer Gerechtigkeit und ökologischer Tragfähigkeit. WEED will dabei die Mitverantwortung der Industrienationen stärker ins Zentrum der Arbeit sozialer Bewegungen und Nichtregierungsorganisationen rücken. Bei der Analyse lenkt WEED den Blick auf die weltwirtschaftlichen Rahmenbedingungen und die relevanten Institutionen. Dabei erschöpft sich die Arbeit von WEED nicht in der Kritik an den Akteuren, sondern wir entwickeln auch Reformvorschläge und Alternativkonzepte.

mensch_copy_webAnnelie Evermann (WEED) kalender_copy_webMittwoch, 15.2.2018 uhr_copy_web19:00-21:00 Uhr haeuser_copy_webTorhaus, Gmünder Str. 9, Paul-Ulmschneider-Saal kosten_copy_webkostenlos teilnehmerzahl_copy_web50 TeilnehmerInnen telefon_copy_webact for transformation 07361 9751045

Link Webseite Weed