Die Upcycling-Ausstellung

Der alte Kissenbezug wird zur feinen Bluse, das abgestoßene Massivholz-Nachttischchen zur Kinderspielküche, der undichte Fahrradschlauch zur Federmappe. Anstatt Dinge zu entsorgen, werden sie umfunktioniert und weiter verwendet. Im Unterschied zum Recycling wird beim Upcycling Ausrangiertes, Textilien oder auch Verpackungsmüll nicht als Rohstoff sondern als Material angesehen. Mit meist einfachen Mitteln wird Vorhandenes umgearbeitet und etwas Neues entsteht. Durch die Wiederverwertung von bereits vorhandenem Material müssen weniger Rohmaterialien neu produziert und weniger Energie zur Aufbereitung eingesetzt werden, was sowohl den Geldbeutel als auch die Umwelt schont.

Besonders in ärmeren Gesellschaften ist Upcycling daher schon lange beliebt. So werden in diesen Ländern beispielsweise aus Gummi- und Plastikabfällen neue Produkte geflochten oder aus alten Konservendosen schöne Spielzeugautos gefertigt. Dieser Prozess hat viel mit Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit, mit Kreativität und Ausprobieren zu tun. Upcycling eröffnet so einen ganz neuen Blick auf die Dinge und ihren Wert. Und dabei entsteht, was Wohlstandsgesellschaften dringend brauchen: eine neue Abfallkultur.

Upcycling ist also der Gegenentwurf zur Wegwerfmentalität von heute. Was einst Abfall war, wird zum Unikat. Bei uns hat sich inzwischen in der Mode der „used-“ oder auch „destroyed-Look“ etabliert, der das Tragen neu produzierter und auf alt getrimmter Kleidung als Statement postuliert.

Die vom 14.11. – 16.12.2016 im Aalener Um-Welthaus in der Gmünder Straße 9 gezeigte Ausstellung präsentiert Objekte einiger regionaler Upcycling-DesignerInnen sowie aus dem Sortiment des Weltladens Aalen aus unterschiedlichen Materialien. Projekte wie die Schülerschmiede der Hermann Hesse Schule Aalen und das edelwerk des Sozialunternehmens a.l.s.o. aus schwäbisch Gmünd sind dabei auch vertreten.

Im Rahmenprogramm werden diverse Workshops angeboten, aber auch Führungen für Gruppen.

Sie finden die Ausstellung im 4.OG
Das Torhaus ist Montags bis Freitags von 9 bis 18.30 Uhr geöffnet.
Am Samstag von 10 bis 13 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.


Die kreative Upcycling-Ausstellung im Um-Welthaus Aalen  hat nicht nur unsere Lokalpresse und Lokalradios sondern auch zwei Fernsehteams interessiert.
Die Landesschau Baden Württemberg und Regio TV Schwaben brachten jeweils einen einen Beitrag. Kinder der Umwelt AG der Aalener Grauleshofschule, die sich mit ihrer Lehrerin Frau Tetzner die Ausstellung anschauten, wurden interviewt.

Das Um-Welthaus bietet im Rahmen seiner Bildungsangebote Hilfe und Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung Ihrer Ausstellung zum Thema “Upcycling” an.
Weitere Informationen auf unserem Faltblatt → zum Download.

Link SWR Landesschau Aktuell

Link Regio TV Schwaben

 

Foto: Hans-Peter Horn